AGB

Stand 01.10.2017

1. Geltungsbereich
Für alle Geschäftsbeziehungen mit der Denkzeuge GmbH gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Auftragsvergabe gültigen Fassung. Vom Auftraggeber anders lautende Einkaufsbedingungen oder vorgelegte Verträge bedingen der ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung der Denkzeuge GmbH und sind anders nicht gültig.

2. Urheberrechte
Sämtliche Erzeugnisse der Denkzeuge GmbH sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht kopiert, ohne Erlaubnis vervielfältigt oder an Dritte übertragen werden. Die Denkzeuge dürfen nicht zu kommerziellen Zwecken an Dritte weiterverkauft oder oder in Form von Beratungspaketen eingesetzt werden, wenn es nicht über einen separaten Lizenzvertrag geregelt ist. Der Auftraggeber / Besteller trägt alleine die Haftung, wenn durch die Ausführung seines Auftrages Rechte, insbesondere Urheberrechte verletzt werden.

3. Angebote und Vertragsabschluss
Unsere Angebote sind unverbindlich. Eingehende Aufträge werden erst und ausschließlich durch die dem Auftraggeber zugehende schriftliche Bestätigung verbindlich. Bestätigungen per Email gelten auch als schriftlich. Dies gilt ebenfalls für mündliche Nebenabreden, Vorbehalte, Änderungen oder Ergänzungen jeder Art. Denkzeuge GmbH geht keinen Kaufvertrag mit Minderjährigen ein.

4. Preise
Alle Preise enthalten die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer, außer wenn es gesondert angegeben ist.

5. Widerruf
Eine Bestellung kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (Brief, Email, Fax) widerrufen werden. Die Frist beginnt mit dem Tage der Bestellung oder Auftragsvergabe. Im Falle einer vorzeitigen Leistung ist diese zurück zu gewähren oder insoweit zu erstatten, wie bereits Kosten und Aufwand oder Wertminderung entstanden sind. Dies gilt insbesondere bei Dienstleistungen, die bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist teilweise oder ganz erfüllt sind. Es gelten dann auch im Widerruf die hier angegebenen üblichen Zahlungsbedingungen. Etwaige Retourenversandkosten bei einem Wert von weniger als € 100,00 je zurückzusendender Sache sind auf eigene Rechnung zu tragen.

6. Zahlungsbedingungen
Alle Aufträge erfolgen auf Rechnung. Erst- und Onlinebestellungen werden grundsätzlich nur gegen Vorauskasse ausgeführt. Bei Onlinebestellungen und Leistungen, die als Download online übermittelt werden, kann gewählt werden zwischen paypal, Kreditkarte oder Vorauskasse. Bei Großaufträgen behalten wir uns eine gesonderte Abwicklung bezüglich Lieferung und Bonitätsprüfung vor. Eine Rechnung wird stets unter dem Datum der erbrachten Leistung ausgefertigt. Dieses gilt auch für Teil- und Nachberechnungen. Für die Berechnung der Zahlungsfristen auf Rechnung ist das Rechnungsdatum maßgeblich. Wenn nichts anderes vereinbart wird, hat die Bezahlung innerhalb 14 Tagen rein netto zu erfolgen. Nach Ablauf von 14 Tagen gerät der Schuldner auch ohne Mahnung sofort in Verzug.
Fehler in unseren Rechnungen müssen innerhalb von 2 Tagen nach Erhalt der Rechnung mitgeteilt werden. Längeres Schweigen des Rechnungsempfängers gilt als stillschweigende Anerkennung der Richtigkeit der Rechnung. Bei Zahlungsverzug oder Stundung sind Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank zu zahlen. Die Geltendmachung weiteren Verzugschadens wird hierdurch nicht ausgeschlossen. Bei Banküberweisung und Schecks gilt der Tag, an dem die Gutschriftsanzeige bei uns eingeht, als Zahlungseingang.
Wenn der Auftraggeber/Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, so ist die Denkzeuge GmbH berechtigt, Sicherheitsleistungen zu verlangen. Tritt in den Vermögensverhältnissen des Auftraggebers/Bestellers eine wesentliche Verschlechterung ein oder wird erst nachträglich bekannt, daß er sich in schlechten Vermögensverhältnissen befindet, so ist die Denkzeuge GmbH berechtigt, die Zahlungsbedingungen entsprechend zu ändern oder vom Vertrag zurückzutreten. Sie ist außerdem berechtigt, mit ihren Forderungen Gegenforderungen aufzurechnen, die dem Auftraggeber/Besteller gegenüber den mit ihr verbundenen Unternehmen zustehen. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Auftraggeber/Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Denkzeuge GmbH unbestritten sind. Zur Ausübung eines Rückbehaltungsrechts ist er nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Soweit die vorstehenden Zahlungsbedingungen zugunsten des Auftraggebers/Bestellers abgeändert werden, hat dieser die gesamten Kredit- und Nebenkosten zu tragen.

7. Eigentumsvorbehalt
Gelieferte Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Ansprüche Eigentum der Denkzeuge GmbH und dürfen vorher weder verpfändet noch zur Sicherung an andere übereignet werden. Aus begründetem Anlaß ist der Auftraggeber/Besteller auf Verlangen verpflichtet, die Abtretung einem eventuellen Drittbesteller bekanntzugeben sowie Namen und Anschrift der Abnehmer offenzulegen.

8. Stornierung
Anmeldungen zu den angebotenen Dienstleistungen (Workshop, Seminar, Vortrag etc.) können gemäß dem Widerrufsrecht unter Punkt 4 kostenfrei storniert werden. Danach sind die vollen Kosten zu tragen. Bei Nachweis, dass der Termin aus gesundheitlichen Gründen nicht wahrgenommen werden kann, darf ein Ersatztermin gewählt oder ein Ersatzteilnehmer geschickt werden.

9. Lieferung
Die Lieferung von Produkten erfolgt an die vom Auftraggeber/Besteller angegeben Lieferadresse. Mit dem bestätigten Liefertermin ist der Tag des Versandes gemeint. Ein verbindlicher Anlieferungstag kann nicht zugesichert werden. Der Versand erfolgt, wenn nicht anders vereinbart, auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers/Besteller. Bei Expressaufträgen sind die entstehenden Mehrkosten für die Auftragsabwicklung komplett vom Auftraggeber/Besteller zu übernehmen, auch wenn dies nicht gesondert erwähnt wird. Dies gilt insbesondere für die erhöhten Versandkosten. Versandweg und -mittel sind, wenn nicht anders in der jeweiligen Bestellung vereinbart, der Wahl von Denkzeuge GmbH überlassen. Transportversicherungen werden nur auf ausdrückliche Anweisung und Kosten des Auftraggebers/Bestellers vorgenommen. Teillieferungen sind in allen Fällen zulässig. Geliefert wird, solange der Vorrat reicht. Da die Produkte laufend verbessert werden, kann es vereinzelt zu Änderungen an der Ausstattung kommen, die kein Recht auf Beanstandung haben. Unfrei an uns gesendete Pakete ohne vorherige Absprache werden grundsätzlich nicht angenommen. Sollte ein Produkt nicht auf Lager sein, kann der Auftraggeber/Besteller von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Soweit eine Anlieferung beim Auftraggeber/Besteller nicht möglich ist oder gewährleistet wird, egal aus welchen Gründen, trägt er dazu sämtliche anfallende Kosten.

10. Auslandslieferung
Alle Lieferungen entsprechen den gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland. Für Auslandslieferungen trägt der Auftraggeber/Besteller die Haftung für die jeweils landesspezifisch gültigen Gesetze und Verordnungen. Ebenso erfolgen Auslandslieferungen immer unverzollt und unversteuert auf Gefahr und Kosten des Auftraggebers bzw. Empfängers. Aufträge mit Lieferung ins Ausland können nur direkt an Denkzeuge GmbH erteilt werden und nicht online abgewickelt werden, einzige Ausnahme Lieferung Österreich.

11. Beanstandungen
Der Auftraggeber/Besteller hat die gelieferte Leistung auf Mängel zu prüfen. Beanstandungen haben bei Dienstleistungen unmittelbar, bei Versand von Produkten innerhalb einer Frist von 5 Tagen nach Versand der Sendung zu erfolgen. Spätere Reklamationen können grundsätzlich nicht berücksichtigt werden. Mängel eines Teiles der gelieferten Leistung oder Produkts berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Leistung oder Lieferung. Denkzeuge GmbH hat zunächst das Recht zur Ersatzleistung oder -lieferung. Im Falle verzögerter, unterlassener, unmöglicher oder misslungener Ersatzleistung oder -lieferung kann der Auftraggeber/Besteller Herabsetzung der Vergütung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Eine weitgehende Gewährleistung oder gar Schadenshaftung durch die Nutzung unserer Denkzeuge ist ausgeschlossen, auch für eventuelle Folgenschäden. Beanstandet der Auftraggeber/Besteller die Lieferung, so darf die beanstandete Ware nicht weiter genutzt werden. Geschieht dies doch, ist die Beanstandung gegenstandslos.

12. Impressum
Denkzeuge GmbH weist auf all seinen Vertragserzeugnissen in geeigneter Weise auf seine Firma hin. Dies gilt auch für Sonderproduktionen.

13. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche ist das Amtsgericht Lichtenberg, Berlin.

14. Eingeschränktes Nutzungsrecht
Mit der Bestellung bestätigen Sie, dass Sie unsere Produkte ausschließlich für den eigenen Bedarf verwenden. Der Einsatz in Gründungsberatung, Training, Weiterbildung oder Coaching ist ohne spezielle Ausbildung und Lizenzierung durch die Denkzeuge GmbH nicht gestattet.

15. Sonstiges
Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Auftraggeber und dem Lieferanten unterliegen ausschließlich dem deutschen Recht. Die Rechtswirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die Verbindlichkeit des ganzen Vertrages.

%d Bloggern gefällt das: